Die Gesundheitsversorgung in München

Die bayrische Metropole verfügt über eine ausgesprochen gute Gesundheitsversorgung. Mehrere duzend Krankenhäuser, die sowohl historisch, privat oder auch öffentlich-rechtlich geführt werden, stehen zur Disposition.

Das Klinikum der LMU ist mit seinen über 2.200 Betten ein Zentrum der Hochleistungsmedizin, der Innovation und des medizinisch-technischen Fortschritts. Gleichzeitig wird immenser Wert auf die individuelle Betreuung des Patienten gelegt. Das Gefühl des Vertrauens und der Geborgenheit soll stets vermittelt werden. Etwa 10.000 höchst qualifizierte Mitarbeiter sind mit der Umsetzung dieser Aufgaben betraut. Seit der Zusammenführung des Campus Großhadern und des Campus Innenstadt am 01. Oktober 1999, bildet das Klinikum einen eigenständigen Bereich der LMU in Sachen Verwaltung, Wirtschaftlichkeit und Organisation. Durch diese Zusammenführung entwickelte sich das Klinikum zu einem der größten Krankenhäuser in Deutschland und in Europa.

In der Lazarettstraße im Stadtbezirk Neuhausen, befindet sich das Deutsche Herzzentrum München. Die drei Abteilungen, die sich primär mit Gefäßchirurgie, Herz-Kreislauferkrankungen und Kinderkardiologie bzw. angeborenen Herzfehlern befassen, gelten als Vereinigung von Spitzenleistung unter einem Dach.

Münchens Vereine

Die Liste der eingetragenen Vereine ist lang. Sportfreunde können sich im Tennis oder Karateverein mit Geleichgesinnten treffen. Der Wintersportverein München e.V. wurde zum Beispiel 1979 gegründet und zählt bis heute etwa 200 Mitglieder. Dazu gehören Kinder, Jugendliche und Erwachsene. Ein Viertel von ihnen betreibt aktiven Leistungssport. Die Förderung der Talente steht dabei selbstverständlich im Vordergrund. Um den Anschluss an die Spitze im Leistungssport Ski Alpin aufrecht zu erhalten, werden ein konsequentes Hallentraining, das Skivorbereitungs- und spezielles Schneetraining von rennsporterfahrenen Skilehrern und Trainer angeboten.

Wenn man in München über Vereine spricht, kommt man an dem großen FC Bayern München nicht vorbei. Gegründet wurde der Fußballclub am 27. Februar 1900. Mit seinen über 270.000 Mitgliedern ist er der größte Sportverein der Welt. Mit zum FC Bayern München gehören noch, die derzeit in der Frauen Bundesliga spielenden Fußballfrauen und die Mannschaft der Basketballer, die mittlerweile drei Meisterschaften und einen Pokalsieg verbuchen dürfen. Nicht zu vergessen sind auch die Schachabteilung, auf deren Konto neun deutsche Meisterschaften gehen und die Turner, die sich bereits vier Mal die Besten Deutschlands nennen konnten.

Jobs und Bildung in München

Jobs und Bildung in Muenchen themunichtimes

In München Arbeit zu finden, erfordert mit Sicherheit die gleiche Eigeninitiative und dasselbe Engagement wie in jeder anderen deutschen Stadt. Glück gehört sicherlich auch dazu. Der Vorteil der Stadt München gegenüber einer Stadt, wie Frankfurt, liegt unter anderem darin, dass München, um einiges vielschichtiger ist. Während sich in Frankfurt nahezu alles um das Bankengewerbe dreht, bietet die bayrische Landeshauptstadt eine wesentlich breitere Palette. Arbeitssuchende haben in München die gleiche Möglichkeit mit Hilfe der üblichen Internet Jobbörsen, an eine adäquate Stelle zu gelangen. Die vielen großen weltbekannten Wirtschaftsunternehmen, die vielen aufstrebenden Start-Ups und die etablierten Mittelstandsfirmen suchen pausenlos nach Fachkräften und qualifizierten Mitarbeitern. Die Attraktivität der Stadt und das große Kulturangebot sind, neben sehr guten Karrieremöglichkeiten, ein Grund mehr, sich beruflich in München niederzulassen.

München bietet Familien mit Kindern eine sehr weitgefächerte Auswahl an Bildungsmöglichkeiten für ihren Nachwuchs. Allein 132 staatlich geförderte Grundschulen, gewährleisten mittlerweile ganztätige Bildung und Betreuung. Darüber hinaus existieren Sonderpädagogische Förderzentren, die gerade für Kinder mit Sprach- oder Lernschwierigkeiten sehr hilfreich sind.