The Munich Times

www.themunichtimes.com

Monat: Juni 2019

Auf Wiedersehen Falten – Lidstraffung in der Großstadt München

Erschlaffte Augenlider, unschön aussehende Tränensäcke, Augenringe – ständig wirkt man müde, erschöpft und sieht mitunter auch noch um fünf bis zehn Jahre älter aus. Vor allem Frauen leiden unter derartigen Schönheitsfehlern, fühlen sich unwohl in ihrer Haut und suchen nach Möglichkeiten, um wieder frischer und jünger auszusehen. Eine Möglichkeit stellt die Lidstraffung dar.

In München gibt es nicht nur unzählige Restaurants, in denen kulinarische Köstlichkeiten aus der Region zu sich genommen werden können, sondern auch renommierte Schönheitsmediziner, die natürlich mit Rat und Tat zur Seite stehen, wenn es darum geht, das Aussehen positiv zu verändern. Denn oftmals mag der chirurgische Eingriff zwar eine empfehlenswerte Variante sein, jedoch kann man auch mit Laserbehandlungen gegen etwaige Probleme vorgehen – vor allem dann, wenn sich das Problem nach in einem Frühstadium befindet. Das heißt, auch all jene, die mitunter Angst oder großen Respekt vor operativen Eingriffen haben, sollten sich für ein Erstgespräch bei einem Mediziner in München entscheiden, weil es mitunter andere Wege gibt.

Nicht vom ersten Eindruck täuschen lassen

Die Blepharoplastik, die klassische Lidstraffung, fällt in die Kategorie der Schönheitsoperation; nur in den seltensten Fällen ist der Eingriff medizinisch begründet, da Tränensäcke oder Augenringe keine Auswirkungen auf die Allgemeingesundheit haben. Dennoch wird der Münchner Mediziner im Rahmen der Erstuntersuchung überprüfen, ob es sich um einen Eingriff ästhetischer oder medizinisch notwendiger Natur handelt. Im Zuge des Erstgesprächs werden auch die diversen Möglichkeiten besprochen, um am Ende das beste Ergebnis erreichen zu können.

Aufgrund modernster Operationstechniken und hochwertigen Versorgungsstandards ist es heute sehr wohl möglich, dass die Aussichten – ganz egal, ob es sich um eine Unterlid- oder Oberlidstraffung handelt – fast immer positiv sind. Natürlich braucht man etwas Geduld. Das Ergebnis kann erst nach Rückgang der Schwellung und abgeschlossener Wundheilung objektiv beurteilt werden. Bis dahin können mehrere Wochen vergehen. Man darf sich also keinesfalls vom ersten Eindruck blenden lassen.

Die operative Methode

Bei der operativen Lidstraffung handelt es sich um die klassische Methode, die auch zu Beginn von fast allen Mediziner empfohlen werden wird. Abhängig vom Operationsbedarf wird ein Schnitt am unteren Unterlidrand oder an der Oberlidfalte gesetzt und sodann die Haut, die sich am Augenlid befindet, wieder straff gezogen. Der Mediziner entfernt sodann das überschüssige Gewebe und verschließt die Wunde mit feinen Nähten. Ein derartiger Eingriff dauert zwischen 30 und 60 Minuten und wird in fast allen Fällen ambulant, also unter Verabreichung einer Lokalanästhesie, durchgeführt. Die Fäden werden frühestens nach drei Tagen, spätestens jedoch nach sechs Tagen, gezogen.

Ein Patient, der sich für diese Variante der Lidstraffung entscheidet, darf sich auf das bestmöglich zu erzielende Ergebnis freuen, da eine Operation die effektivste Form der Lidstraffung ist. Jedoch darf man die Besonderheiten wie Risiken nicht außer Acht lassen: Einerseits muss man schon Wochen vor dem Eingriff auf diverse Nahrungsergänzungen wie Medikamente verzichten (beispielsweise auf Vitamin E-Präparate oder schmerzlindernde wie blutverdünnende Medikamente), andererseits ist es wichtig, dass man sich – mindestens für zwei Wochen nach dem Eingriff – körperlich schont. Das bedeutet, der Patient sollte auf sportliche Betätigung verzichten und schweres Heben unterlassen. Bezüglich der Körperpflege ist zu berücksichtigen, dass die Wunde nur mit Wasser gereinigt werden darf.

Die Laserbehandlung

Ein Patient, der keine operative Korrektur wünscht, jedoch trotzdem ein verbessertes Aussehen wünscht, kann sich für die Laserbehandlung behandeln. In diesem Fall handelt es sich um die beste nichtoperative Methode. Es folgen keine Schnitte, noch bleiben etwaige Narben zurück oder treten Schwellungen auf. Auch diese Behandlung wird ambulant durchgeführt.

Zu beachten ist, dass eine Laserbehandlung jedoch nur empfohlen werden kann, sofern sich das Problem des Patienten noch im Frühstadium befindet. Natürlich ist die Behandlungsform schonender als der operative Eingriff, kann aber nicht immer empfohlen werden. Stellt der Münchner Schönheitsmediziner fest, dass eine derartige Behandlung nicht zum gewünschten Erfolg führen würde, sollte man sich doch lieber für einen operativen Eingriff entscheiden, sodass das bestmöglich zu erzielende Ergebnis erreicht werden kann.

Aufgrund der Tatsache, dass die operative Lidstraffung zu den Routine-Eingriffen zählt und die Risiken ausgesprochen gering sind, sollte man sich durchaus, vor allem bei stark ausgeprägten Augenringen oder Tränensäcken, für die Operation entscheiden.

Behandlung muss aus der eigenen Tasche bezahlt werden

Aufgrund der Tatsache, dass eine Blepharoplastik nur in den seltensten Fällen medizinisch begründet ist, muss der Eingriff vom Privatvermögen bezahlt werden – die Krankenkasse übernimmt die Kosten (oder einen Teil der Behandlung) nur dann, wenn der Mediziner bestätigt, es würde eine medizinische Notwendigkeit vorliegen.

Sucht man einen Schönheitsmediziner in München, so ist es wichtig, dass man sich wohlfühlt und dem Arzt das Vertrauen schenken kann. Der Preis sollte hier keinesfalls die Hauptrolle spielen, obwohl dieser natürlich nicht unterschätzt werden darf. In der Regel kostet der operative Eingriff – inklusive Vorbesprechungen und Nachbehandlung – um die 2.500 Euro. Alternative Methoden, so beispielsweise die Laserbehandlung oder auch das Unterspritzen von Botox, liegen im Bereich der 1.000 Euro.

Ein Blick für die Ästethik – Praxis Dr. med. Frönicke in München 

Dr. med. Frönicke aus München gilt als Perfektionist und durch diese hohen Ansprüche erreicht er exzellente Behandlungsergebnisse. Sein Fachwissen der ästhetischen operativen Medizin und in der Gynäkologie ermöglicht es ihm, Ängste und Wünsche der Frauen zu verstehen. Von seinen über Jahrzehnte erworbenen Fachkenntnissen profitieren auch männliche Patienten, die wie Frauen nach den höchsten Standards betreut und behandelt werden.

Dr. Frönickes Blick für die Ästhetik des Körpers und seine operativen Erfahrungen machen ihn zu einem der besten Schönheitschirurgen im Bereich der Plastischen und Ästhetischen Chirurgie. Auf den Gebieten Bauchdeckenstraffung, Brustoperation, Fettabsaugung und Intimchirurgie erlangte er in über 20 Jahren nicht nur die Zufriedenheit seiner vielen Patienten, sondern auch beste Bewertungen im angesagtesten Bewertungsportal für deutsche Ärzte.

Dr. Frönicke eignete sich sein Wissen in an berühmten Kliniken wie der Mayo Klinik in USA an. Er gründete Mitte der Neunziger Jahre eines der ersten Institute für Liposuktion und etwas später den Münchner Arbeitskreis für ästhetische Chirurgie.

Dr. med. Ralf Frönicke 
Nymphenburger Str. 155, 80634 80634 München
Tel.: +49 89 161423

In der Iatros Klinik am Stigelmaierplatz werden alle Eingriffe vorgenommen. Sie liegt im Münchner Zentrum in der Nymphenburger Str. 1. Mit einem fachkompetenten Team von Narkoseärzten arbeitet Dr. Frönicke als leitender Arzt dort jahrelang zusammen. In exklusiv ausgestatteten Räumen der Klinik, die mit klimatisierten Zimmern und Reinstluftfiltern einen hohen hygienischen Standard bieten, können Patienten eine einwandfreie OP-Technik und modernste Ausstattung als Voraussetzung perfekter Operationsergebnisse erwarten.

Die Praxis ist weltweit vernetzt und setzt auf neueste Medizintechnik. Die Weiterbildung auf nationaler und internationaler Ebene ermöglicht den Zugang zu neuesten medizinischen Erkenntnissen und gewährleistet immer den aktuellsten medizintechnischen Stand. Die unterschiedlich ausgebildeten Teammitglieder erweitern regelmäßig ihr gesamtes Fachwissen, um das beste Behandlungsergebnis zu erzielen.

In der Praxis Dr. Frönicke steht die Patientenzufriedenheit nach Eingriffen an erster Stelle. Eine individuelle und intensive Zusammenarbeit erleben Patienten bereits ab dem ersten Beratungstermin. Ein Bereitschaftsdienst nach der Behandlung rundet das Bild ab. Die Münchner Praxis steht für Qualität, Erfahrung und Zuverlässigkeit.

Die Brustvergrößerung und Bruststraffung sind der Schwerpunkt der Münchner Praxis von Dr. med. Ralf Frönicke

Viele Frauen sind nicht zufrieden mit dem Aussehen ihrer Brust. Viele Faktoren wie Schwangerschaften, Erbanlagen, fortgeschrittenes Alter oder ein großer Gewichtsverlust nach Diäten hinterlassen einen Hautüberschuss mit einer schlaffen Brust. Sie wecken bei vielen Frauen den Wunsch nach einer Brustvergrößerung. Beide Eingriffe werden mehrfach pro Woche in der Praxis in München durchgeführt und gehören zu den Eingriffen, die am gefragtesten sind.

Passend zum Körper der Frau erfolgt im persönlichen Gespräch eine Beratung über die Vorstellungen und Wünsche der Patientin. Dies geschieht mithilfe von Bildmaterial Dr. Frönicke bietet hohes Niveau bei Brustvergrößerungen. Es werden ausschließlich hochwertige Brustimplantate verwendet.

Erste Priorität sind das Wohl und die Gesundheit seiner Patientinnen und er nimmt sich sehr viel Zeit dafür. Eine Aufklärung über den Ablauf und die Risiken des gewünschten Eingriffs gehört zur Beratung. Er lässt am Ende der Patientin die Entscheidung und wird sie nicht zu einer Operation überreden.

Zweiter Schwerpunkt in der Praxis Dr. Frönicke – Intimchirurgie

Intimoperationen sind nicht immer aus medizinischen Gründen notwendig. Viele Frauen konsultieren Dr. Frönicke mit Wünschen ästhetischer Natur. Er behandelt das Thema diskret und sensibel bei einem vertrauensvollen Erstgespräch über den Ablauf eines Eingriffes. Durch seine Facharztausbildung zum Gynäkologen kann er im Bereich Intimchirurgie auf seine Fachkompetenz über die weiblichen Geschlechtsorgane zurückgreifen und bietet zusätzlich nach dem Eingriff eine gynäkologische Betreuung an.

Eine Besonderheit neben den gängigen chirurgischen Operationen im Intimbereich, wie Verkleinerung der Schamlippen oder des Schamhügels, stellt die G-Punkt-Vergrößerung in seinen Leistungen dar. Ein Unterspritzen mit Hyaluronsäure ermöglicht unter Umständen eine höhere Orgasmusfähigkeit der Frau. Auch eine sichere Rekonstruktion des Jungfernhäutchens gehört zu den Leistungen der Münchner Praxis.

Die Schönheitsklinik Dr. med. Frönicke eröffnet Patientinnen zusätzlich ein breitgefächertes Angebot von Leistungen in der ästhetischen Chirurgie:

Faltenunterspritzung, Anti-Aging, Botox, Bauchdeckenstraffung, Fettabsaugung, Lipödembehandlung, Schweißdrüsenbehandlung und Kryolipolyse gehören zum medizinischen Programm der Münchner Praxis.

Höchster Standard und optimale Ergebnisse

Die Einhaltung der hohen Qualitätsstandards von Dr. Frönicke und dem Team in München sind für alle mehr als selbstverständlich. Ein optimales Ergebnis bei allen Eingriffen bezüglich der Gesamterscheinung der Patienten nach einem ästhetischen Eingriff hat höchste Priorität.

Präsentiert von WordPress & Theme erstellt von Anders Norén