Wer Filmstars mit glatter, makelloser Haut sieht, denkt automatisch an Botox. Doch das Ergebnis einer strahlend schönen und straffen Gesichtshaut kann auch mit einer deutlich günstigeren Spezialbehandlung erreicht werden: dem HydraFacial®.

Die Behandlungsmethode ist nicht neu. Bereits seit den 90er Jahren wird sie in Los Angeles angewandt. Zahlreiche Hollywood-Größen schwören auf sie. Doch was verbirgt sich hinter diesem Wundermittel?

HydraFacial® ist eine sanfte und intensive Tiefen-Hautreinigung. Die Gründe, sich dieser Behandlung zu unterziehen, können vielfältiger Natur sein. Nicht immer ist es der Wunsch, faltenfrei durchs Leben zu gehen. Oft ist das Hautbild gestört durch Pigmentflecken, Akne, Narben, verstopfte Poren, Sonnenschäden (ungleichmäßige Pigmentierung) oder Hautkrankheiten (Rosacea).

Wie läuft HydraFacial® ab?

Die Haut wird zunächst auf die eigentliche Behandlung vorbereitet. Sie wird gereinigt und desinfiziert. Dann kann es losgehen. Der patentierte HydraFacial®-Tower mit seinem Vortex-Aufsatz sorgt dafür, dass konzentrierte Seren (Antioxidantien, Peptide, Vitamine, Hyaluronsäure) in die Haut gelangen. Gleichzeitig werden abgestorbene Hautzellen entfernt und die Poren tiefengereinigt.

Dies erfolgt in vier Schritten:

  • Step 1: Hautabtragung – die abgestorbenen Hautzellen werden entfernt.
  • Step 2: Peeling – mit dem sanften GlySal™-Säurepeeling werden die Poren geöffnet.
  • Step 3: Tiefenreinigung – alle Unreinheiten und Talgablagerungen werden „herausgesaugt“.
  • Step 4: Hautversorgung – die Haut wird mit einem Serum-Mix aus Nährstoffen hydriert.

In der Nachbehandlung wird die Haut mit einer Gesichtsmaske und Infratrotlicht beruhigt. So wird die Haut angeregt, neues Kollagen zu bilden, Rötungen werden abgeschwächt. Die gesamte Prozedur dauert ca. 50 Minuten.

Auch wenn HydraFacial® zu den sanfteren Hautbehandlungsmethoden gehört, ist es dennoch ein Eingriff in die Hautstruktur. Dies bedeutet, dass man die Haut danach etwas schonen soll: keine Schminke und keine direkte Sonneneinstrahlung. Für eine dauerhafte Wirkung soll die Behandlung einmal im Monat wiederholt werden.

HydraFacial® – Schönheit und Wellness für jedermann?

Grundsätzlich ist die Behandlungsmethode für jeden Hauttyp geeignet. Da es sich um eine behutsame Hautreinigung und -versorgung handelt, ist sie auch für reifere Haut anwendbar. Lediglich bei zu dünner Hautstruktur sollte der Rat des Experten eingeholt werden.

Die Bewertungen der Methode sind durchweg positiv. Die Haut ist besser durchblutet, sieht frisch aus und hat einen strahlenden Glanz. Für einen langanhaltenden Effekt wird empfohlen, die Behandlung regelmäßig durchführen zu lassen. Die Kosten für das HydraFacial®-Treatment liegen zwischen 150 Euro und 220 Euro.

HydraFacial® in München

HydraFacial® bieten mittlerweile zahlreiche Kosmetikstudios an, sodass die Behandlung auch mit weiteren kosmetischen Behandlungen kombiniert werden kann. In Münchens Zentrum haben einige Beauty Lounges HydraFacial® im Angebot, wie zum Beispiel Smoothline, Madina Beauty Lounge, Dermedis und Cell Premium Beauty Lounge.

Oder man gönnt sich einen ganzen Wellness-Tag im Spa des Hotels Vier Jahreszeiten Kempinski in der Maximilianstraße. Der Spa hat verschiedene HydraFacial®-Pakete im Angebot:

  • Die klassische Behandlung kostet für 50 Minuten 200 Euro.
  • Das Deluxe HydraFacial®-Treatment für Gesicht, Hals und Dekolleté mit Lymphdrainage kostet für 80 Minuten 290 Euro.
  • Booster HydraFacial®-Treatments gibt es bereits für 25 Minuten und 120 Euro.
  • Das Evergreen Experience für langfristige Erfolge geht über einen Zeitraum von drei Monaten und liegt bei 1.130 Euro.

Die Behandlung wird auch für andere Körperpartien angeboten wie den Rücken (50 Minuten für 180 Euro) und den ganzen Körper (110 Minuten für 380 Euro).

Und wer gar nicht genug kriegen kann, der wird HydraFacial®-Mitglied. Die Kosten liegen für sechs Monate bei 1.000 Euro und für zwölf Monate bei 1.800 Euro. Somit steht einem glatten, strahlenden Teint sowie körperlichem Wohlbefinden nichts mehr im Wege.